RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Ingo W. Rath
Die verkannte mythische Vernunft
Perspektiven einer vernünftigen Alternative
Im antiken Griechenland gab es eine Denktradition, vom Autor als Mythos-Diskurs bezeichnet, die unter mythos einen Modus des Sprechens verstand, der genauso argumentativ und reflexiv sein kann wie logos.
Dieser Mythos-Diskurs legte den Hauptakzent nicht auf das Erkennen einer von jeglicher subjektiver Anteilnahme gereinigten und entzauberten Wirklichkeit, sondern vielmehr auf das Spannungsfeld von Mensch und Welt. Durch dieses entkam der Mensch dem Chaos. Wichtig war aber dennoch die Bezogenheit des Denkens auf das Chaos, das Strukturen gab und sie wieder in sich einsog. Die Ganzheit konnte nur im Auflösen von Strukturen, von Kosmos, erfahren werden und war furchtbar und fruchtbar zugleich.
Eine neue Deutung des frühgriechischen Denkens dient dem Autor dazu, das Modell einer Vernunftkonzeption zu entwerfen, das mehr zulässt als das restriktive klassisch-abendländische Modell.
Ingo Rath, geboren 1964, lebt als freier Philosoph und Journalist in Salzburg.

Mots-clés pour ce titre
Mythos-Diskurs | Mythos | Vernunft | griechische Philosophie

Autres titres de Ingo W. Rath

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1992, tir. 1
ISBN 9783900767976
208 x 128 mm
120 pages
Prix 15,40 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?