RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jean-François Lyotard
Die Mauer, der Golf und die Sonne
Eine Fabel
Edité par Peter Engelmann

Série Passagen Hefte

Titre original: The wall, the gulf and the sun: a fable
Lyotard schrieb diesen kleinen Text im Oktober 1990 in Kalifornien. Der Essay signalisiert eine Rückkehr zur politischen Kritik, eine Rückkehr also der alten kritischen Politik von „Sozialismus oder Barbarei“ aus den fünfziger Jahren, aber unter den ganz anderen Bedingungen der neunziger Jahre:
Auf der einen Seite hat der Marxismus seine Unfähigkeit bewiesen, die gegenwärtige Situation zu denken und zu ändern. Auf der anderen Seite finden wir die Naivität des Liberalismus, der nicht erkennt, wie sich etwa durch die Ereignisse in Osteuropa auch das System der westlichen Staaten verändern wird. Kritik ist heute erlaubt, ja sie wird sogar vom System verlangt, eingeschlossen: die Kritik des Systems selbst. Lyotard ersetzt die Kritik durch eine Fabel. Diese wäre gleichsam die unmögliche „große Erzählung“ der Postmoderne.
Jean-François Lyotard (1924-1998) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Mots-clés pour ce titre
Essay | politische Kritik | Osteuropa | Leerstelle

Autres titres de Jean-François Lyotard, Peter Engelmann

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1991, tir. 1
ISBN 9783900767747
168 x 108 mm
40 pages
Prix 7,20 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?