RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Hans-Martin Schönherr-Mann
Verführung mit Aids
Eine philosophische Satire in sechs Monologen
Edité par Peter Engelmann

Série Edition Passagen

Schönherrs zweites Buch in der Edition Passagen ist eine literarische Satire.
Was passiert, wenn ein Philosoph und eine Frau über Aids reden? Werden die beiden trotz des monogamen Zuges der Zeit zueinander finden? Könnte ihnen dabei die gummistische Ethik helfen? Greift heute die Jungfrau Maria oder der Erzengel Gabriel Kinder- und Aids-verhütend ein? Oder hat die Ehe nach Moses und Immanuel Kant endlich ihren wissenschaftlichen Grund gefunden?
Der Text ist keine Pornographie. Dergleichen findet höchstens im Kopf des Lesers statt. Was hat diese Geschichte aber mit Philosphie zu tun? Ein ehrenwerter Philosoph wird entrüstet jede Verbindung zwischen Platons Dialogen und diesen Aids-Monologen zurückweisen. Aber fragt er sich auch, was der Philosophie passiert, wenn sie schwach wird?
Unterwirft sie sich der hermeneutischen Macht des Aids, die uns endlich eine neue Moral und einen neuen Lebenssinn gegeben hat? Schönherr stellt sich die Frage, ob wir der hermeneutischen Macht des Aids nur auf Kosten aller Werte entgehen können, denen der 68er-Generation ebenso wie denen der vernünftigen Aids-Aufklärer?
Hans-Martin Schönherr-Mann lehrt politische Philosophie und Theorie am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München.

Mots-clés pour ce titre
Aids | Philosophie | Platon | Kant, Immanuel | Moses

Autres titres de Hans-Martin Schönherr-Mann, Peter Engelmann

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783900767297
208 x 128 mm
152 pages
Prix 15,40 EUR
statut: non disponible

Disponible à prix réduit?