RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Johanna Krafft-Krivanec
Wegmarken
Fremdheitserfahrungen in Distanz und Nähe
In der Isolation des Klosterinternats verfiel die Siebenjährige in einen Zustand seelischer Erstarrung: "Ich habe geglaubt, du bist auch schon tot!" erscheint wie der letzte Versuch des Kindes, sich selbst und seiner Umwelt fremd geworden, in einer Welt zu überleben, über die es die Kontrolle gänzlich verloren hatte.
Fremdsein an einem Ort, in einer Zeit, in einer Sprache oder Kultur gehört zu den menschlichen Grunderfahrungen und stellt uns – als potentiell Fremde – vor die Alternative entweder mit allen verfügbaren intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten Fremdheit zu überwinden oder, sei es aus Angst, sei es aus Überzeugung, Fremde, Außenstehende zu bleiben. Auch im Rahmen einer bestimmten Kultur beziehungsweise eines individuellen Lebensvollzugs kann Fremdheit gegenüber nahestehenden Personen oder als Entfremdung sich selbst gegenüber auftreten und zu Verhaltensweisen und Handlungen veranlassen, die sich der Erinnerung ganz oder teilweise verschließen. Vielleicht müssen wir, um dieses Fremde in uns selbst, die dunkle und dem rationalen Erkennen unzugängliche Seite unseres Wesens, freizulegen und unsere Fremdheitsängste zu überwinden, Geschichten erzählen, die mit Bildern und Symbolen wirken, jenen der Mythen und Märchen vergleichbar, die den Erzählschatz unserer Kindheit bildeten.
Johanna Krafft-Krivanec ist 1938 in Wien geboren, hat das Doktoratstudium in Kulturanthropologie abgeschlossen und ist als Übersetzerin und Konferenzdolmetscherin tätig.

Mots-clés pour ce titre
Fremdheit | Fremde | Kultur | Sprache

Autres titres de Johanna Krafft-Krivanec

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2008, tir. 1
ISBN 9783851658606
208 x 128 mm
152 pages
Prix 17,40 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?