RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Hélène Cixous
Benjamin nach Montaigne
Was man nicht sagen darf
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Helmut Müller-Sievers

Série Passagen forum

Titre original: Benjamin à Montaigne
Von Osnabrück nach Paris nach Algerien nach Paris – und wieder zurück nach Osnabrück? Cixous erzählt die Exile und Fluchten ihrer deutschen Mutter und die Katastrophe einer unmöglichen Heimkehr.
Anfang der 90er Jahre werden die Mutter und die Tante der Erzählerin – beide nunmehr über achtzig Jahre alt – von der Stadtverwaltung Osnabrück in ihre Geburtsstadt eingeladen. Sie gehören zu den letzten Überlebenden der ehemals florierenden jüdischen Gemeinde der Stadt, die nun einen Versuch der Wiedergutmachung unternimmt. Die Reise wird für die beiden Schwestern zur Katastrophe, deren Gewalt die Erinnerung an vormalige, nie besprochene Katastrophen losreißt. Hinter den Vertreibungen und Fluchten nach Paris, Oran, Birmingham und den unzähligen Reisen der Mutter kommt die Vertreibung des jungen Benjamin Jonas zum Vorschein, den die Familie schon zu Anfang des 20. Jahrhunderts wegen eines Vergehens aus ihrer Mitte verstoßen hatte. In dieser ‚Autobiografiktion’ erzählt Cixous die unmögliche Rückkehr der beiden Alten im Spiegel ihrer eigenen Erinnerung an die Jugend in Algerien und ihrer Lektüre der Reisebeschreibungen Michel de Montaignes; das Projekt der Aufzeichnung einer endlichen Erfahrung in einer unendlichen Familie wird zur Suche nach einem Schreiben „nach Montaigne”: kühn, weise, spekulativ und völlig weltlich.
Hélène Cixous, geboren 1937 in Algerien, lebt als Schriftstellerin und Professorin in Paris.

Mots-clés pour ce titre
Judentum | Judenvernichtung | Beziehungsgeschichte

Autres titres de Hélène Cixous, Peter Engelmann

Critiques
Neue Osnabrücker Zeitung (21.04.2015)
Merkur, Helmut Müller-Sievers (12. Januar 2015)
SINN & FORM - 66. JAHR / 2. HEFT, CECILE WAJSBROT (März / April 2014)
Lettre International, Julia Encke (Heft 82, Herbst 2008)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2008, tir. 1
ISBN 9783851658446
235 x 140 mm
200 pages
Prix 25,60 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?