RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jacques Derrida
Mochlos oder Das Auge der Universität
Vom Recht auf Philosophie II
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Markus Sedlaczek

Série Passagen forum

„Wie, heute, nicht von der Universität sprechen?“ Die so eröffnete Antrittsvorlesung Jacques Derridas an der Cornell University (1983) bildet zusammen mit weiteren Texten aus Du droit à la philosophie über das Verhältnis von Philosophie, Lehre und Universität den zweiten Teilband der deutschen Ausgabe. Hauptbezugspunkte der Reflexion sind dabei Kant (Der Streit der Fakultäten), Hegel (seine Gutachten zur Lehre der Philosophie an Gymnasien und Universitäten) sowie Heidegger. Wenn der „Grund“ oder der „Hinblick“ der Universität oder die „Gründung“ eines „neuen universitären Rechts“ untersucht wird, geht es immer auch um die Verschränkung mit dem Außer-Philosophischen und Außer-Universitären. An der Schnittstelle steht der Begriff des „Gründungsereignisses“, das „sich nicht einfach in der Logik dessen verstehen lässt, was es gründet.“ Von entscheidender Bedeutung ist die Frage des „besten Hebels (die Griechen würden sagen des besten mochlos)“, mit dessen Hilfe man von einem „Gründungsboden [. . .] zu einem anderen Gründungsort springen“ kann.
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Mots-clés pour ce titre
Dekonstruktion | Universität | Kant, Immanuel | Hegel, Georg Wilhelm Friedrich | Heidegger, Martin

Autres titres de Jacques Derrida, Peter Engelmann, Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2004, tir. 1
ISBN 9783851656763
208 x 122 mm
184 pages
Prix 25,70 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?