RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Der lange, dunkle Schatten
Studien zum Werk von Imre Kertész
Edité par Mihály Szegedy-Maszák, Tamás Scheibner
Préface de Magdolna Janni

Série Passagen Literaturtheorie

In seinen Werken beschreibt Imre Kertész die Grundfragen des Lebens und des Todes, und vor allem des (Massen-)Mordes. Seine schrecklichen Erlebnisse im Konzentratrionslager werden in seinem wichtigsten Prosawerk, dem 'Roman eines Schicksallosen', mit beobachtender Distanz geschildert. Er lehnt die moralisierende Literatur ab und will keine Unterscheidung zwischen Opfer und Täter vornehmen. Das Lebensthema des Nobelpreisträgers findet man in weiteren Schriften mit philosophischer Nachdrücklichkeit wieder: die Essays, die Erzählungen, die Tagebuchaufzeichnungen und auch die Romane werden mit diesem zentralen schriftstellerischen Anliegen, mit dessen Vermittelbarkeit und dessen Auswirkung auf die europäische Kultur verwoben. Der vorliegende Band bietet eine Übersicht über die wissenschaftliche Rezeption der Werke von Imre Kertész in den vergangenen zehn Jahren in Ungarn.

Mots-clés pour ce titre
Kertész, Imre | ungarische Literatur | Literaturanalyse

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2004, tir. 1
ISBN 9783851656541
235 x 155 mm
376 pages
Prix 45,20 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?