RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Benno Hübner
Menschen, lasst endlich die GÖTTER in Ruhe
Um das Recht auf sich selbst zu erringen, mussten die Menschen den GÖTTERN das Recht auf den Menschen nehmen. Seither verstanden sie sich immer weniger von den Pflichten einem HETERONOMEN Willen gegenüber als von ihren autonomen Rechten her (Menschenrechte), ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Diesem Selbstverständnis des westlichen Menschen sind jedoch, will es nicht zur gefährlichen Selbstgerechtigkeit erstarren, Grenzen gesetzt. Denn das ästhetisch-materielle Glück, welches diesem zu Grunde liegt, ist weltweit weder sozialisierbar noch im Hinblick auf die Zukunft der Menschheit ökologisch vertretbar. So müssen erneut die GÖTTER, ein HETERONOMER Wille, herhalten, um ein Selbstverständnis zu legitimieren, das sich der Negation eben dieses Willens verdankt und dessen Handlungsfolgen die Menschen nur allein zu verantworten haben.
Benno Hübner wirkte in Kiew und Sevastopol im Bereich der Culturologia. Er war mit „Sinn in SINN-loser Zeit“ der letzte, 181. Eingang in der russischen universalen „Bibliothek des Philosophen“.

Mots-clés pour ce titre
Autonomie | Heteronomie | Moderne | Menschenrechte

Autres titres de Benno Hübner

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2004, tir. 1
ISBN 9783851656343
235 x 155 mm
232 pages
Prix 26,70 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?