QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Stavros Arabatzis
Versenkung ins Äußere
Elemente einer Theorie der Mode
Mode hieß zunächst überkommene Sitte, Gepflogenheit, Geschmack und Kleiderordnung eines begrenzten Kulturlebens, während sie inzwischen ihre Begrenzung in Raum und Zeit überschritten hat und auf ein universelles Phänomen hinweist, das von großer philosophischer Tragweite ist. Den Sinnen trauen heißt dann heute so viel wie, die Modeoberflächen ernst nehmen, als das, was sie sind: Designoberflächen, die in sich alles zeigen, was zu zeigen ist, ohne dass dahinter oder darüber etwas sich verbirgt. Ein abgründiger, sich selbst nicht bewusster kollektiver Ausdruck, in dem sich aber zugleich ein Anderes und Fremdes buchstabiert. Ein Ausdrucks- und Darstellungsbedürfnis des Menschen, das unabtrennbar ist von Gesellschaft und „Weltgefühl“: dem psychischen und physischen Zustand, in dem sich der Mensch jeweils der Gesellschaft und dem ganz Anderen gegenüber befindet.
Stavros Arabatzis, geboren 1961, Philosoph, lebt in Bremen, Privatdozent an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, wo er die Fächer Design-, Kunst- und Medientheorie unterrichtet.

Keywords for this title
Mode | Sinne | Oberfläche | Philosophie

Other titles by Stavros Arabatzis

 

| Typo3 Link |
 

Published in 2004, ed. 1
ISBN 9783851656282
208 x 128 mm
144 pages

Reduced price available?