RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Wolf-Dieter Ernst
Performance der Schnittstelle
Theater unter Medienbedingungen
Die Schnittstelle scheint im Zeichen des Posthumanen unter der Haut zu verlaufen. Die prothetische Überhöhung des Körpers in den Performances von Stelarc, die operativen Selbstmodellierungen von Orlan machen künstlerisch noch einmal anschaulich, was diskursiv längst Standard zu sein scheint: Der Körper ist obsolet.
Das Buch widmet sich der Frage, wie dieser Radikalisierung der Repräsentations- und Medialisierungsstrategien sinnvoll zu begegnen wäre. 'Performance der Schnittstelle' formuliert einen Perspektivenwechsel, der die Prozesse der Durchdringung und Verzögerung an der Schnittstelle erst hervortreten lassen. Damit verbunden ist eine konsequenten Absage an körperliche Präsenz als Bedingung für die Performance – ein notwendiger Beitrag zum Verständnis aktueller darstellender Kunst und ihrer sich wandelnden Medien.
Wolf-Dieter Ernst studierte Kunst- und Medienwissenschaften in Gießen, Amsterdam und Köln. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Basel.

Mots-clés pour ce titre
Theatertheorie | Performance | Medien | Kunst | Stelarc | Orlan | Posthumanismus

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2003, tir. 1
ISBN 9783851655841
235 x 155 mm
304 pages
Prix 35,00 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?