RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Nützliche Nutzlosigkeit
Bildung als Risikokapital
Edité par Helga Kappus
Contributions de Georg Bollenbeck, Jürgen Mittelstrass, Siegfried J Schmidt, Helga Kappus, Wolfgang Greisenegger, Jörg Hoyer

Série Passagen Gesellschaft

Wissen zu produzieren war zunächst per se Aufklärung, eben einer an Aufklärung interessierten kritischen Vernunft, und der Humanisierungsauftrag der Wissenschaften, von Welt und Selbst, war darin als Nutzen kalkuliert. Darauf bezogen haben Wissenschaft und Forschung ihre inneren Rahmenbedingungen entwickelt. Die Universitäten stehen damit an profiliertester Stelle im Zusammenhang von Wissensproduktion und Bildung. Diesen Ort verdanken sie einer Theorieabhängigkeit von Wissen und einer Kultur der Selbstdefinition, in der die Begründungshorizonte von Wissen in normative Diskurse eingelassen waren.
Doch solche „nützliche Nutzlosigkeit“ bringt Bildungseinrichtungen immer stärker unter Druck, ebenso wie die Folgen einer globalen Medialisierung. Gibt es noch eine Idee der Universität? Wie wird mit den strukturellen Veränderungen in der Verständigung auf Bildung, der Kommerzialisierung von Wissensbildungsprozessen und Komplexitätsdifferenzen von Bildung und gesellschaftlicher Entwicklung umgegangen?

Mots-clés pour ce titre
Universität | Hochschulautonomie | Wissenschaftstheorie | Bildung | Kulturwissenschaft

Autres titres de Jürgen Mittelstrass

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2001, tir. 1
ISBN 9783851655162
208 x 128 mm
160 pages
Prix 21,60 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?