RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Art & Language & Luhmann
Edité par Christian Matthiessen, Markus Brüderlin

Série Passagen Kunst

Am Ende des 20. Jahrhunderts hat die Kunst ihre darstellende Funktion eingebüßt und ist zum autopoetischen System geworden. Sie schafft sich ihren eigenen Kontext, indem sie das Wahrnehmen selbst reflektiert. Kunsterfahrung wird zum Beobachten zweiter Ordnung, weil Kunst die Kunsterfahrung selbst kommentiert.
In dieser Publikation treten der Protagonist der Systemtheorie, Niklas Luhmann, sowie die Kunsttheoretiker Peter Weibel und Thomas Dreher in Dialog mit namhaften Künstlern der Gruppe Art & Language wie Michael Baldwin und Mel Ramsden. Das Buch ist die Dokumentation einer Theorie-Installation, die das Institut für soziale Gegenwartsfragen, Freiburg i. Br., 1995 im Kunstraum Wien veranstaltet hat. Sie wurde ergänzt von Play-back-Produktionen der „Jackson Pollock Bar“, Freiburg i. Br., in Zusammenarbeit mit dem Atelier Klaus Merkel, Freiburg i. Br., sowie einer Ausstellung von Werkstücken von Art & Language.

Mots-clés pour ce titre
Kunst | Kunsterfahrung | Luhmann, Niklas | Weibel, Peter

Autres titres de Christian Matthiessen

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1997, tir. 1
ISBN 9783851652727
235 x 155 mm
232 pages
Prix 30,80 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?