QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Albert O. Hirschman
Tischgemeinschaft
Zwischen öffentlicher und privater Sphäre. Jan-Patočka-Gedächtnisvorlesung 1996
Translated by Hanne Herkommer

Series Passagen Gesellschaft

Hirschmans Suche nach den Antriebskräften der wirtschaftlichen Entwicklung und nach den Wechselwirkungen zwischen Ökonomie und Politik sowie zwischen Moral und Markt hat stets dazu geführt, dass er die Grenzen zwischen den zuständigen Disziplinen überschreitet und der herrschenden ökonomischen Lehre widerspricht. In seiner Vorlesung verfolgt Hirschman die Genealogie der Dichotomie privat/öffentlich zurück bis zur alttestamentarischen Unterscheidung zwischen niederen und höheren Werten („Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“). Er entdeckt – in Anknüpfung an Georg Simmel – in der Tischgenossenschaft eine Institution, in der beide Sphären verschmelzen. Die soziale und politische Funktion des gemeinsamen Tafelns ist für das Gemeinwesen gleichermaßen wesentlich wie ambivalent: Das antike Gastmahl kann als eine der ersten Einrichtungen der Bürgergesellschaft und Demokratie gelten; die Kehrseite zeigt sich in Geselligkeitsformen, die eine ganz andere Art von Gemeinsinn erzeugen – sie reichen vom rituellen Saufen in den Männerbünden des Wilhelminismus bis zur Stammtischrunde unserer Tage.
Albert O. Hirschman (1915–2012) verließ Deutschland 1933 und emigrierte 1941 in die USA. Von 1974 an war er Professor für Sozialwissenschaften am Institute for Advanced Study in Princeton.

Keywords for this title
Wirtschaft | Ökonomie | Politik | Genealogie der Dichtonomie | Simmel, Georg

 

| Typo3 Link |
 

Published in 1997, ed. 1
ISBN 9783851652673
208 x 128 mm
80 pages
Price 15.40 EUR
status: available

 add to cart

Reduced price available?