RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Die spekulative Philosophie der Weltreligionen
Ein Beitrag zum Gespräch der Weltreligionen im Vorfeld der EXPO 2000 Hannover
Edité par Peter Koslowski

Série Passagen Philosophische Theologie

Das Aufeinanderstoßen der Weltreligionen in einer zunehmend durch Verkehr und Telekommunikation zusammenrückenden Weltgesellschaft ist eine die Gegenwart bestimmende Entwicklung. Während die einen den Konflikt der Zivilsationen und Religionen für unvermeidlich halten, scheinen die anderen einem Verwischen der religiösen Unterschiede in einem totalen Religionspluralismus das Wort zu reden.
Die Beiträge des vorliegenden Heftes versuchen eine dritte Lösung jenseits des „clash of civilisations“ und jenseits der totalen Auflösung der Religionsdifferenzen zu erkunden. Er geht der Frage nach, inwieweit das spekulative Denken und die Philosophie eine Brücke zwischen den Weltreligionen bilden können. Er untersucht, ob die Religionen ihre Differenz eher überwinden können, wenn sie ihre theologischen Überzeugungen in der Sprache der Philosophie ausdrücken, als wenn sie sie in der Sprache der Theologie formulieren.

Mots-clés pour ce titre
Theologie | Weltreligion | Expo (2000) | spekulative Philosophie | EXPO 2000

Autres titres de Peter Koslowski

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1996, tir. 1
ISBN 9783851652031
155 x 235 mm
96 pages
Prix 13,40 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?