RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Hermann Levin Goldschmidt
Pestalozzis unvollendete Revolution
Philosophie dank der Schweiz von Rousseau bis Turel
Edité par Willi Goetschel

Série Passagen Philosophie

In Studien zu Pestalozzis unvollendeter Revolution, Gotthelfs Geist der Erziehung, Bachofens Entdeckung des Mutterrechts, Burckhardts weltgeschichtlichen Betrachtungen und Turels Philosophie der ultratechnologischen Zukunft weist Goldschmidt auf das kritische Potential einer Reihe von schweizerischen Beiträgen zur Philosophie hin, die – jenseits des Universitätsbetriebs und von diesem kaum wahrgenommen – entscheidende Impulse für ein Denken der Gegenwart vermitteln. Mehr als bloß eine philosophiegeschichtliche Revolution will dieser Band an die zentrale Bedeutung von Denkentwürfen erinnern, welche mit ihrer Praxisorientiertheit Raum für kritische Gegentraditionen formulieren. Für den 1938 aus Berlin emigrierten Verfasser ist die Schweiz zum fruchtbaren Ort geworden, von dem aus sich nach dem Zusammenbruch der deutschen Kultur weiterarbeiten ließ.
Hermann Levin Goldschmidt, 1914 in Berlin geboren, gründete und leitete das Jüdische Lehrhaus Zürich und erhielt 1996 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

Mots-clés pour ce titre
Philosophie | Pestalozzi, Johann Heinrich | Schweiz /Philosophie | Schweiz | Philosophiegeschichte

Autres titres de Hermann Levin Goldschmidt, Willi Goetschel

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1995, tir. 1
ISBN 9783851651683
235 x 155 mm
264 pages
Prix 36,00 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?