RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Dennis Cooper
Sprung
Traduit par Frank Heibert

Série Passagen Literatur

Titre original: Frisk
Ich ist eine Kamera. Von kalifornischen Sex- und Drogenparties bis hin zum Serienmord registriert der Erzähler sein Leben, mit der präzisen Unbeteiligtheit eines Objektivs, der wechselnden Tiefenschärfe seiner Linsen und der kalten Empfänglichkeit des eingelegten Films.
Ich ist eine Sonde. Ein bestimmter Typus junger Männer mit pubertärem Schmuddelcharme fasziniert Dennis, er will sie ergründen, in die hineinkriechen, sezieren, Seele fressen.
Ich ist ein Labor. Frei von gesellschaftlicher Wirklichkeit, soziologischer Analyse und moralischer Bewertung spielt Dennis, nüchtern und obsessiv zugleich, Versuchsanordnungen durch, Experimente mit heftig reagierenden Elementen und zunehmender Explosivität - vom gestellten Foto einer sadomasochistischen Fesselszene über den gekauften Pornostar als lebendigen Fetisch fürs forschende Fühlen, Riechen und Schmecken bis hin zum kannibalistischen Ritualmord. "Sprung" ist ein literarischer Hochseilakt. Im Tonfall unterkühlter Sachlichkeit protokolliert Dennis Cooper einen Strudel von Ungeheuerlichkeiten: Innenansichten eines Killers. Wo andere sich distanzieren, schaut er hin. Fast länger, als man aushalten kann.
Dennis Cooper, geboren 1953, lebt als Schriftsteller in Los Angeles.

Mots-clés pour ce titre
Kalifornien | Mord | Drogen

Autres titres de Dennis Cooper, Frank Heibert

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783851651256
208 x 128 mm
168 pages
Prix 15,40 EUR
statut: non disponible

Disponible à prix réduit?