RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Ulrich Schönherr
Das unendliche Altern der Moderne
Untersuchungen zur Romantrilogie Gert Jonkes
Mit diesem Buch wird zum ersten Mal eine umfassende Studie zu Gert Jonke vorgelegt – eine der singulärsten Erscheinungen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur –, dessen Erzählwerk von der Literaturwissenschaft bislang weitgehend unerforscht geblieben ist. Am Leitfaden zentraler Fragestellungen zum Geschichts- und Wirklichkeitsbegriff, zur Konstitution literarischer Subjektivität sowie zur intertextuellen Erzählpraxis und Funktion der Musik versucht die Arbeit exemplarisch die ästhetische Besonderheit der Romantrilogie 'Schule der Geläufigkeit', 'Der Ferne Klang' und 'Erwachen zum großen Schlafkrieg' aufzuzeigen. Dabei wurde nicht nur die Interdependenz des Werks mit der Tradition der Moderne untersucht, sondern auch dessen spezifischer historischer Ort im Hinblick auf eine ästhetische Gegenwart am Schnittpunkt von Moderne/Postmoderne konturiert.
Ulrich Schönherr lehrt deutsche Sprache und Literatur an der Columbia University New York.

Mots-clés pour ce titre
Literatur | Jonke, Gert | Literaturwissenschaft | Wirklichkeitsbegriff | Roman

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1994, tir. 1
ISBN 9783851651102
208 x 128 mm
256 pages
Prix 28,80 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?