RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Marie-Françoise Plissart, Jacques Derrida
Recht auf Einsicht
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Michael Wetzel

Série Edition Passagen

Titre original: Droit de regards
Die Edition Passagen begann mit einem in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Buch. Zum ersten Mal erschien ein „Photoroman“ in einer philosophischen Reihe, eröffnete diese sogar. Eine Serie von Photographien. Und ein Text von Jacques Derrida.

Die Kombination der Photographien von Marie-Françoise Plissart mit dem Text von Jacques Derrida bricht radikal mit den Traditionen und Normen des philosophischen Diskurses. Die uneinholbare Sinnfülle einer Serie von Photographien wiederholt sich im polylogen Text Jacques Derridas, der nicht mehr durch philosophische Konventionen gebändigt wird. Müßig, in den Photographien und in ihrer Abfolge den einen, „richtigen“ Sinn zu suchen. Müßig auch, die Stimmenvielfalt des Textes von Jacques Derrida auf eine Aussage festlegen zu wollen. – „Du wirst niemals, Sie auch nicht, all die Geschichten kennen, die ich mir beim Anschauen dieser Bilder noch habe erzählen können.“
Marie-Françoise Plissart, geboren 1954, widmet sich seit 1982 ausschließlich der Photographie, insbesondere dem Photoroman. Sie lebt und arbeitet in Brüssel.
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Mots-clés pour ce titre
Derrida, Jacques | Fotografie | Montage | Dekonstruktion

Autres titres de Jacques Derrida, Peter Engelmann, Michael Wetzel

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1998, tir. 2
ISBN 9783851650082
220 x 300 mm
144 pages
Prix 15,40 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?