RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Souleymane Bachir Diagne
Philosophieren im Islam
Traduit par Richard Steurer-Boulard

Série Passagen Thema
Série editée par Peter Engelmann

Souleymane Bachir Diagne zeigt in diesem prägnanten Essay, dass die islamische Welt sich von Anfang an den Herausforderungen der griechischen Philosophie gestellt hat und immer offen war für die Konfrontation mit der Vernunft. Er appelliert an eine Rückbesinnung auf diese Tradition.

Im Islam zu philosophieren, bedeutet, die von der muslimischen Tradition überlieferten Texte den Ansprüchen der Vernunft auszusetzen. Das muslimische kulturelle Universum hat seit Avicenna, Averroes und Ghazali nicht aufgehört, diesen anspruchsvollen Dialog zwischen dem offenbarten Wort und einer Vernunft zu führen, die zu freier Interpretation aufruft.
In einer Zeit, in der überall die Versuchung der Verschließung und Absonderung lockt und die Gefahren von Kulturkonflikten wachsen, spricht dieses Werk deutlich die Einladung aus, an die alte Tradition des Austauschs anzuknüpfen und die Arbeit an den Fragen unserer Gegenwart damit zu befruchten. Eine Lehre der Vernunft und der Hoffnung.

Pressestimmen:

„Souleymane Bachir Diagne durchstreift in seinem Essay die islamische Geschichte und folgt den Spuren eines lange währenden, spannenden Disputs in der religiösen Lehre über den Stellenwert der Vernunft.“

MO – Magazin für Menschenrechte 1/2021
Souleymane Bachir Diagne, 1955 im senegalesischen Saint-Louis geboren, ist Professor für Französisch und Philosophie an der Columbia University in New York.

Mots-clés pour ce titre
Islamische Philosophie | Vernunft | Interpretation

Autres titres de Richard Steurer-Boulard

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2020, tir. 1
ISBN 9783709204276
208 x 122 mm
172 pages
Prix 23,10 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?