RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Basil Kerski
Solidarność, Solidarität, Europa
Edité par Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)

Série Passagen Thema
Série editée par Peter Engelmann

In Polen wird ein Streit über die Geschichte des 20. Jahrhunderts geführt, der zugleich ein Streit um die Zukunft der Demokratie ist. Es ist ein Konflikt um die Deutung der europäischen Geschichte mit Folgen für die Zukunft Europas.
Basil Kerski beschreibt den Konflikt um die europäische Geschichte in Polen. Auch auf europäischer Ebene entscheiden wir mit der Deutung der Geschichte über die Zukunft des Kontinents. Europas politische Integration erschweren zum einen Defizite im Wissen um demokratische Traditionen, zum anderen das Fehlen einer europäischen Erzählung, die alle Teile des Kontinents umfasst. Im Westen Europas dominiert immer noch das Narrativ einer europäischen Integration der unmittelbaren Nachkriegszeit. Die Kulturen und Zivilgesellschaften des östlichen Europas, die zu den Revolutionen von 1989 geführt haben, sind in der europäischen Erzählung kaum präsent. Ohne ein Bewusstsein über die demokratische und antinationalistische Vergangenheit Europas, warnt Basil Kerski, wird weder eine demokratische noch eine europäische Zukunft möglich sein.
Basil Kerski, geboren 1969 in einer irakisch-polnischen Familie in Danzig, ist seit 2011 Direktor des Europäischen Solidarność-Zentrums in Danzig, er lebt in Berlin und Danzig. Seit 1999 leitet er das zweisprachige Deutsch-Polnische Magazin DIALOG.

Mots-clés pour ce titre
Polen | Europäische Union | Geschichte des 20. Jahrhunderts

Autres titres de Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)

 

| Typo3 Link |
 

Prévu pour 10/2020, tir. 1
ISBN 9783709204146
208 x 122 mm
Prix 15,30 EUR
statut: non disponible

Disponible à prix réduit?