QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Jacques Derrida
Die Todesstrafe II
Seminar 2000-2001
Edited by Geoffroy Bennington, Marc Crépon, Thomas Dutoit
Translated by Markus Sedlaczek

Series Passagen forum
Series edited by Peter Engelmann

In dem zweijährigen Seminar über Die Todesstrafe wird das in Europa bereits erledigt geglaubte, aber irritierend oft wiederauftauchende Thema der Todesstrafe ebenso umfassend wie strikt erörtert, wobei auch tagesaktuelle Bezüge aufblitzen.

Das zweite Studienjahr wagt nach einer kurzen Anknüpfung an die zentralen Begriffe des vergangenen Jahres – Souveränität, Ausnahme und Grausamkeit – einen Neuanfang. Dieser ist durch drei Fragen gekennzeichnet, die sich durch die Lektüre diverser Texte (von Kant, Freud, Reik, Heidegger, aber auch Kafka und Benjamin) ziehen: „Was ist ein Akt? Was ist ein Alter? Was ist ein Begehren?“ Neben der Frage, ob es sich bei der Todesstrafe um eine Fremd- oder eine Selbst-Bestrafung handelt, geht es auf einer grundlegenderen Ebene um drei Formen der Verurteilung: die zum Sterben im Allgemeinen, zum Sterben in kurzer Zeit (z. B. an einer Krankheit) und die Verurteilung zum Tode durch ein Strafgerichtsurteil. Hierbei zeigt sich, dass nur Letztere eine Entscheidung impliziert, die Entscheidung des Anderen.

Auch als E-Book erhältlich: eISBN 978-3-7092-5039-6
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Keywords for this title
Philosophie | Recht | Seminar

Other titles by Jacques Derrida, Geoffroy Bennington, Marc Crépon, Thomas Dutoit, Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Available as from 06/2021, ed. 1
ISBN 9783709204047
235 x 140 mm
Price 59.60 EUR
status: unavailable

Reduced price available?