SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Studienausgaben
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Oswald Auer
PASSE-PARTOUT
Mit Beiträgen von Joseph Cohen, Raphaël Zagury-Orly
Übersetzt von Esther von der Osten

Reihe Passagen Kunst

„Passe-partout“ bedeutet wörtlich „überall durchkommen“. Inhalt des Künstlerbuches sind Zeichnungen, die vor einigen Jahren in Israel entstanden sind, und ein Aufsatz über das Verhältnis von Kunst, Gerechtigkeit und Wahrheit, der die Bleistiftzeichnungen in französischer und deutscher Sprache umkreist.

Bei den Zeichnungen von Oswald Auer findet eine Umkehrung statt, die das Bild um die offene Stelle der Kartonumrahmung lokalisiert. Dargestellt sind fünf leerstehende Fremdenzimmer. Deren Fenster und der Ausschnitt des Passepartouts überschneiden sich, in diesem Segment ist die Leere des da-hinterliegenden Papiers zu sehen. Die Handzeichnungen sind in „pointillistischer“ Methode ausgeführt und bestehen aus unzähligen Bleistiftpunkten. Der Punkt ist dabei so etwas wie die kleinstmögliche Form. An der Grenze zum Nichts stellt er eine Art Behauptung dar. Von der Handschrift des Künstlers ist dabei wenig zu spüren.
In dem die Zeichnungen begleitenden Essay „Wahrheit setzt Kunst setzt Gerechtigkeit voraus“ von Joseph Cohen und Raphaël Zagury-Orly geht es nicht nur darum, die Heterogenität des Verhältnisses von Kunst und Gerechtigkeit zur Wahrheit aufzuzeigen; anhand dieser Trias wird auch entfaltet, in-wiefern die ihr immanente grundlegende und ungelöste Distanz die Wahrheit immer wieder zu einem Ausdruck zwingt, der jenseits ihrer selbst liegt.
Oswald Auer, geb. 1970 in Bruneck/Brunico, ist Zeichner und lebt in Wien.

Schlagworte zu diesem Titel
Kunst | Zeichnung | Wahrheit

Weitere Titel von Oswald Auer, Esther von der Osten

 

| Typo3 Link |
 

Erscheint 03/2019, Aufl. 1
ISBN 9783709203651
255 x 200 mm
Preis 25,60 EUR
Status: nicht verfügbar

Günstiger kaufen?