RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Stefan Heyer
Resonanzen/Korrespondenzen
Gedichte
Naturlyrik ist en vogue. Auch über Herz und Schmerz werden gerne Gedichte verfasst. Die Lyrik von Stefan Heyer schlägt einen anderen Weg ein. Seine Gedichte treten in Kontakt mit Bildern, Texten, setzen sich mit Kunst und Philosophie auseinander.

Heilige Götter des Expressionismus werden getroffen, französische Philosophen erörtert, kunstästhetische Diskussionen geführt. In einem leichten Ton, dem Ironie nicht fremd ist, führen die Gedichte Korrespondenzen mit Werken von Richter, gehen mit Benn ins Leichenschauhaus und durchlaufen das Konzept von Deleuze und Guattari. Tankstellen und Cafés der Kunstgeschichte werden vertextet, der Suche Bashos nach Erleuchtung wird nachgegangen, Postkarten werden verschickt. Postkarten nach Paris und Wien. Freud und Derrida sind nicht die Empfänger.
Stefan Heyer, 1965 im Mönchengladbach geboren, verheiratet, zwei Kinder, lebt in Augsburg, schreibt Lyrik und Kurzprosa.

Mots-clés pour ce titre
Lyrik | Literatur | Ironie

Autres titres de Stefan Heyer

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2019, tir. 1
ISBN 9783709203613
208 x 128 mm
88 pages
Prix 10,20 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?