RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Sophie Reyer
Performanz und Biomacht
Textstrategien im gesellschaftlichen Feld
Folgt man den Thesen Michel Foucaults, dann befinden wir uns im Zeitalter der Biomacht. Das Leben wird, in all seinen Modalitäten, zunehmend gesteuert und optimiert. Sophie Reyer setzt sich mit gleichermaßen kreativen wie wissenschaftlichen Möglichkeiten auseinander, gegen die Vorherrschaft der Biopolitik Widerstand zu leisten.

Biomacht – das ist nach Foucault jene Form von Herrschaft, die das Leben im Allgemeinen vereinnahmt. Zielsetzung dieser Macht ist es, eine normalisierte Gesellschaft zu kreieren, indem sie sich der Lebensprozesse der Individuen annimmt und die Entwicklung der Bevölkerung auf der Ebene der Körper lenkt. Ihr Einflussbereich erstreckt sich von der Ernährung, Hygiene und Zuwanderung bis hin zur Medizin und Gesundheitsvorsorge. Sophie Reyer nimmt sich der Biomacht und den unterschiedlichen Bereichen, in denen sie wirksam ist, in zum Teil ironischer, zum Teil spielerischer Form an und bricht sie in einem Kaleidoskop, indem der Status quo der Macht von innen und außen sichtbar wird.
Sophie Reyer lebt und arbeitet als freischaffenden Autorin und Künstlerin in Wien.

Mots-clés pour ce titre
Biomacht | Foucault, Michel | Machttheorie

Autres titres de Sophie Reyer

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2018, tir. 1
ISBN 9783709202753
235 x 155 mm
102 pages
Prix 15,30 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?