RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Götz Wienold
Sodom und Gomorrha
Stück in zwei Akten
Götz Wienolds Stück befreit den biblischen Stoff von allem Mythischen, übersetzt ihn in die Gegenwart und inszeniert ihn als verbitterten Kampf gegen freie Sexualität und eine selbstbestimmte Lebensweise neu.

Sodom und Gomorrha – das ist immer wieder schwarz gemalt die Freiheit selbst gewählter Lebensweise. Die Stadt Highgate mit vorgelagerter Insel an der Küste eines bedeutenden Kontinents, Exklave am Rande des Landes, das den Kontinent beherrscht. Hier geschiet noch einmal, was sich einst mit Lot und seinen Töchtern in Sodom ereignete. Was „Sodom“ heißt, war und ist freilich Projektion: Für die Frauen und Männer von Highgate bedeutet es Liberalität, Friedlichkeit und Selbstbestimmung; vom Land um sie herum wird es als Verkommenheit verschrien. Götz Wienolds Stück inszeniert noch einmal die Geschichte, welche die Genesis 18–19 erzählt, doch rundum überschrieben in eine Geschichte vom Kampf gegen eine freie Lebensweise und freie Sexualität.
Götz Wienold, geboren 1938, lebt in Tokyo, schreibt Theaterstücke, Romane und Erzählungen.

Mots-clés pour ce titre
Gegenwartsliteratur | Sexualität | Mythos

Autres titres de Götz Wienold

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2017, tir. 1
ISBN 9783709202746
208 x 128 mm
64 pages
Prix 9,30 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?