RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Josef Hoffmann
Philosophien der Kriminalliteratur
Zahlreiche bedeutende Philosophen äußerten sich zur Kriminalliteratur. In einer erstaunlich großen Anzahl von Kriminalgeschichten sind philosophische Gedanken enthalten: ein Grund, den Zusammenhängen von Kriminalliteratur und Philosophie nachzuspüren.

Angesichts der Vielfalt der Kriminalliteratur und der Pluralität der Philosophie wäre es verfehlt, die Philosophie der Kriminalliteratur zu entwerfen. Stattdessen versucht das Buch die Vielzahl der Korrespondenzen von Kriminalliteratur und Philosophie aufzuzeigen und ihre Zusammenhänge zu erschließen. Neben der Ergründung der philosophischen Bezüge in klassischen Kriminalgeschichten wird im Zuge dieses Buches auch der Einfluss der Kriminalliteratur auf das Denken und Schreiben bedeutender Philosophen des 20. Jahrhunderts dargestellt. Abschließend geht Hoffmann in seiner Analyse genauer auf die Trostfunktion der Kriminalliteratur ein.
Josef Hoffmann, geboren 1948, lehrte Rechtswissenschaft an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Mots-clés pour ce titre
Kriminalliteratur | Philosophie

Critiques
FAZ Feuilleton, Jürgen Kaube (23. September 2013)
Krimi-Tipp, Heft 1 2013, Thomas Przybilka
[Passagen Interview]: Josef Hoffmann

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2013, tir. 1
ISBN 9783709200698
235 x 155 mm
272 pages
Prix 30,70 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?