RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jacques Rancière
Die Wörter des Dissenses
Interviews 2000 - 2002
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Richard Steurer

Série Passagen forum

Der zweite Teil der vierbändigen Interviewreihe, die im Passagen Verlag erscheint, umspannt die Jahre 2000 bis 2002. Zur Diskussion gestellt werden hier die Hauptthemen von Rancières theoretischer Beschäftigung: Politik, Literatur, Kino, Film und Ästhetik.

In diesem Band befragen unterschiedliche Interviewpartner
Rancière zu Themenkreisen seines philosophischen Fundaments. Es sind Fragen wie diese, die zur Sprache kommen: Was ist das demokratische Unvernehmen? Was ist unter Dissens zu verstehen? Wie ist die aktuelle Fremdenfeindlichkeit erklärbar? Biopolitik oder Politik? Wie unterscheidet sich Politik von der Polizei? Volk oder Mengen?
Jacques Rancière, geboren 1940, lehrte zwischen 1969 und 2000 Philosophie und Kunsttheorie an der Universität Paris VIII.

Mots-clés pour ce titre
Kino | Politik | Ästhetik

Autres titres de Jacques Rancière, Peter Engelmann, Richard Steurer

Critiques
Portal für Politikwissenschaft, Alexander Struwe (17. Januar 2013)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2012, tir. 1
ISBN 9783709200551
235 x 140 mm
192 pages
Prix 25,60 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?