RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
André Glucksmann
Philosophie des Widerstands
Sokrates oder Heidegger
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Helmut Kohlenberger, Dorothea Resch

Série Passagen forum

Titre original: Les deux chemins de la philosophie
In der verschärften Krise des Westens ist Philosophie erneut gefragt. Doch fehlt es an der Rückhaltlosigkeit und Sensibilität sokratischen Fragens, die der weit verbreiteten latent bis offen totalitären Ideologisierung des Denkens Widerstand leistet.
André Glucksmann erinnert daran, dass zwar vielfach von "Philosophie" die Rede ist, seitdem der Fortschrittsglaube versandet ist, jedoch die Dimension sokratischer Radikalität des "Erkenne dich selbst" – die klare Unterscheidung des Wahren und Falschen – verdeckt ist. Ideologische Positionen, dieses Erbe des 20. Jahrhunderts – Nationalismus, Kommunismus, Fundamentalismus, bestimmen oft die Atmosphäre, in der eine bis zur Gewaltanwendung und Selbstaufgabe bereite Politisierung von „Identität“ und „Sachzwang“ Chancen hat. Der Autor sieht in Martin Heidegger den einflussreichen Prototyp eines in sich geschlossenen totalitären Diskurses ("Die Sprache spricht"), der von der Angst im Zeitalter der "Entwurzelung" getrieben ist. Ihm steht Sokrates gegenüber, der in ironiegewürzter Infragestellung dem Ernst der tragischen Lage des Menschen verpflichtet ist.
André Glucksmann (1937 – 2015) war Philosoph und Essayist im Kontext der französischen Gruppe der „Nouveaux Philosophes“ und zählt mit seinen ideologiekritischen Publikationen zu den führenden politischen Denkern in Europa.

Mots-clés pour ce titre
Sokrates | Heidegger | Totalitarismus

Autres titres de André Glucksmann, Peter Engelmann

Critiques
Portal für Politikwissenschaft, Alexander Struwe (13. Dezember 2012)
Philosophie Magazin, Pia Frey (Nr.2 Februar/März 2013)
PolAk, Robert Stadtler (8. November 2012)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2012, tir. 1
ISBN 9783709200155
235 x 140 mm
224 pages
Prix 29,80 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?