SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Studienausgaben
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
[Rezension]: Peter Engelmann: Dekonstruktion. Jacques Derridas semiotische Wende der Philosophie [«]

Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Wiener Jahrbuch für Philosophie XLVI / 2014

"Insgesamt gesehen ist die vorliegende Arbeit eine Studie, die einen bedeutenden französischen Philosophen aus intimer und differenzierter Kenntnis seines Denkens, dabei durchaus mit eigenen Akzentsetzungen, in die deutschsprachige Philosophie hinein zu erschließen versucht. In ihren inhaltlichen Hauptkapiteln dringt Engelmann in das fundamentalphilosophische Kernthema des Denkens von Derrida vor und legt dies sodann äußerst anregend auf politische Perspektiven hin aus."

Lesen Sie die gesamte Rezension im Wiener Jahrbuch für Philosophie (Geschichtsphilosophie), XLVI / 2014