SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Studienausgaben
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Jenseits des Neoliberalismus. Ein Plädoyer für soziale Gerechtigkeit. [«]

Portal für Politikwissenschaft, Ellen Thümmler (12. September 2013)

"Die sozialdemokratischen Partein und die Gewerkschaften sind nach Crouch aufgerufen, ihre auch selbstgewählte Abseits- und Defensivposition aufzugeben und sich auf die Verbesserung von Arbeitnehmerrechten sowie auf die Wahrung der Interessen von Konsumenten und Bürgern allgemein zu besinne. [...]

Nicht die Überwindung des Kapitalismus ist das Ziel, so Crouch, der dafür aber plakativ die Ideologie des Neoliberalismus geißelt, sondern seine Einhegung in wohlfahrtsstaatliche Rahmenbedingungen, die Wirtschaftskraft und soziale Verantwortung verbinden. [...]

In diesem Plädoyer, das einem Faktenfeuerwerk gleicht, fordert Crouch ein finanz- und marktpolitisches Umdenken."

Lesen sie die ganze Rezension hier nach.

Zur ausführlichen Passagen Buchinformation.