SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Peter Engelmann: Dekonstruktion. Jacques Derridas semiotische Wende der Philosophie [«]

von A wie Astrologie bis W wie Wissenschaft, Volker H. Schendel (11. Juni 2013)

"Das Buch von Peter Engelmann stellt Dekonstruktion in den größeren Rahmen historischer und zeitgenössischer Differenz philosophischer Ansätze und macht sie so im Kontext für philosophische Diskursivität verständlich. […]

Nach meiner Meinung ist das von Peter Engelmann angedeutete Ziel sehr gut erreicht worden.Es ist sicherlich ein spezielles Werk, das in akademischen Kreisen zu Unterrichtszwecken Verwendung finden wird, aber auch für jeden einigermaßen gebildeten Menschen einen sehr guten Zugang zu den sehr sehr schwierigen Kontext und Inhalt der Dekonstruktionsphilosophie von Jacques Derrida bereitstellt. Ich fand die Lektüre des Buches sehr erhellend, wenn auch an manchen Teilen schwierig und kann unter diesen Voraussetzungen das Buch uneingeschränkt empfehlen."

Hören Sie die ganze Rezension hier nach.