RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
[Rezension]: "Die ästhetische Vermessung des Schmerzes" [«]

Simon Scharf für literaturkritik.de /03.05.2020

Literaturkritik.de beglückt uns heute mit einer sehr lobenden Rezension von Hélène Cixous’ „Meine Homère ist tot…“.

Hier eine kleine Kostprobe:
„Im Gefolge ihrer Ilias-Lektüre wird die sorgsam gesponnene Zweisamkeit der Figuren in der Krise zum aufgeladenen Kriegsgebiet, Schlachtfeld und waste land – hier wird im „Geleit aus Ängsten“ „Wache gestanden“ in einer „verwüsteten Welt“, hier werden Mutter und Tochter zu Hektor und Priamos.
Man kann das überdimensioniert finden – wenn es jedoch derart stilsicher mit der eigenen Stimme verwoben wird wie in diesem Fall, dann erscheint vor den Augen des Rezensenten ein großes Werk, das philosophische Existenzialreflexionen zum Tod in den Niederungen des Alltags kommentierend begleitet und dennoch nie lapidar wirkt.“

Die vollständige Rezension von Simon Scharf ist hier zu lesen.

„Meine Homère ist tot…“ findet ihr entweder in der Buchhandlung eures Vertrauens oder natürlich im Passagen Online Shop.